Coca-Cola Cup Finale 2014

Gestern durfte ich gemeinsam mit David Alaba beim Coca-Cola Cup 2014 dabei sein und die Betonung liegt wirklich auf „durfte“ .
Was sich hier abgespielt hat war unglaublich!
Volle Tribünen, Stimmung ohne Ende und ein durch und durch top organisiertes Turnier.

  • Coca-Cola setz neue Maßstäbe im Nachwuchsbereich

David Alaba, seines Zeichens 3-facher Champions League Finalist, einmal davon die Champions League gewonnen, Österreichs Sportler des Jahres und und und, hat sich 5 Stunden Zeit genommen um wirklich alle Autogrammwünsche zu erfüllen.
Des weiteren hat er mit allen 20 Turnierteilnehmern Gruppenfotos, Handshake und viele Selfies gemacht.
Hut ab David, das macht dir keiner so schnell nach!
Gratulation an Coca-Cola für dieses unglaubliche Turnier.
Des weiteren freue ich mich das alle Torhüter von den ersten 10 platzierten schon bald beim
Coca-Cola Helge Payer Torwartcamp mit dabei sind.
Pressetext siehe unter:

  • Coca-Cola CUP Botschafter David Alaba

Vor imposanter Kulisse setzte sich der SK Rapid Wien nach zwei tollen Turniertagen beim Coca-Cola CUP Bundesfinale bei der Akademie des Titelverteidigers Austria Wien im Endspiel gegen die
NZS St. Peter/Sulmtal aus der Steiermark mit 1:0 durch.

Die Hütteldorfer sicherten sich nach 2008 zum zweiten Mal den Titel.
Mit dabei Coca-Cola CUP Botschafter David Alaba, der die Massen begeisterte und sogar bei beiden Finalteams vor dem Endspiel bei der Spielerbesprechung dabei war. Der Coca-Cola CUP wurde zum zehnten Mal von Coca-Cola und dem ÖFB gemeinsam mit den Landesverbänden veranstaltet und hat sich zu einem der wichtigsten Nachwuchsbewerbe im österreichischen Fußball entwickelt. Mit dabei beim Bundesfinale waren die 20 besten U12-Teams Österreichs. .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.